fbpx
fotolia_30042598_xs-zertifizierung

Tipps besser Schlafen

Gesund schlafen nach dem 5-Ebenen-Modell

10 Tipps auf der physischen Ebene

(weitere Tipps auch auf den anderen 4 Ebenen im Seminar Gesünder schlafen

  1. Machen Sie Ihr Schlafzimmer wieder zu einem Ruheort
    Betrachten Sie Ihr Schafzimmer, ist er auch ein Fernsehzimmer, Hobbyraum, Multimediazimmer?
  2. Klären Sie organische Beschwerden ab
    Viele haben den Eindruck, dass sie in der Nacht nicht ausreichend Sauerstoff bekommen. Klären Sie Schlafabnoe, Rückenschmerzen, Nebenwirkungen von Medikamenten etc. ab. Für Zähneknirschen und Schlafen trotz Schmerzen gibt es Tipps auf der unterbewussten Ebene.
  3. Beachten Sie Ihren Biorhythmus – Schlafrhythmus
    Welche Schlafphasen sind betroffen? Beschreiben Sie Ihr Schlafverhalten genau. Was ist an Ihrem Tag-Nacht-Rhythmus unnatürlich? Versuchen Sie eine Regelmäßigkeit wiederzufinden. z.B. Rituale oder durch einen Spaziergänge am Abend, wenn es dunkel wird.
  4. Schaffen Sie Dunkelheit für erholsamen Schlaf
    Licht des Weckers, Licht des PC, gerade rote und blaue Standbylichter stören den Schlaf. In unseren Städten ist es tendenziell auch in der Nacht zu hell. Sorgen Sie für wirkliche Dunkelheit. Eine Schlafmaske kann helfen!
  5. Vermeiden Sie eine Stunde vor dem Zubettgehen unnatürliches Verhalten
    Kein Fernsehen, keine Computerspiele am Laptop, keine Email, kein Handy, keine sozialen Medien. Selbst wenn das Handy nicht an ist, und nur neben Ihrem Bett liegt, beeinflusst es Sie das!
  6. Schaffen Sie Schlafruhe! Eliminieren Sie alles, was unnatürliche Geräusche entstehen lässt.
    Handy, Uhr-ticken, Summen von Elektrogeräten etc. Nutzen Sie gegeben falls, wenn sich Geräusche nicht vermeiden lassen, wie Straßenlärm Ohrenstöpsel
  7. Sorgen Sie für Schlafkomfort!
    Liegen Sie gut in der Nacht? Testen Sie Ihre Matratze ob Sie zu fest oder zu weich ist. Ein untrügliches Zeichen, ist wenn Sie sich früh verspannt fühlen.
  8. Sorgen Sie für ein gutes Schlafklima!
    Die ideale Temperatur für den Schlafraum ist 15 bis 19 Grad
  9. Suchen Sie sich nur schlaffördernde Bettgenossen/innen!
    Ansonsten gilt alle Tiere haben im Bett nichts zu suchen.
    Seien es Haustiere, aber auch Hausmilben. Diese können zu allergischen Reaktionen führen und Ihren Schlaf stören.
  10. Falls Sie dennoch nicht einschlafen können, wälzen Sie sich nicht im Bett herum!
    Nehmen Sie eine warme Dusche. In den weiteren Tipps bei unterbewusster und seelischer Ebene können Sie ein Verfahren lernen, wie Sie sich dann in einen schlafähnlichen Zustand versetzen können.

Liegen Ihre Probleme auf einer anderen Ebene, erfahren Sie weitere praktische 40 Tipps und lernen Sie Techniken, bei den Sie besser schlafen können in unserem Seminar! Gesünder schlafen 

10 Tipps auf energetischer Ebene
keine Schlafmittel – die Kräuteralternativen
Meridianpunkte zum Einschlafen u.v.m.

10 Tipps auf mentaler Ebene
Grübel vor dem Einschlafen? Gedankenkontrolle lernen und nutzen
Einschlafen mit allen Sinneskanälen lernen u.v.m.

10 Tipps auf unterbewusster Ebene
Alpha, die Vorschlafphase erfahren
Emotionen wie Ängste im Griff bekommen  – der sichere Platz u.v.m.

10 Tipps auf seelischer Ebene
Einschlafmeditation kann jeder
Vom Wachzustand zu Theta und Tiefschlafphase  erfahren u.v.m.

Produktkategorien